THAILAND / Traumstraßen des Nordens

Unser Motorradabenteuer beginnt in Chiang Mai, Hauptstadt des alten Lanna Königreichs. Unzählige Tempel, in Saffran farbige  Roben gekleidete Mönche und Delikates Essen machen es zu einem guten Startplatz. Ob es das Motorradfahren, Kulturdenkmäler, Natur, Menschen oder das Essen ist - Thailand's Norden bietet für jeden etwas.
Wenn es sich ums Motorradfahren dreht - viel besser als hier geht es nicht. Sei es die berühmte Mae Hong Son Runde mit ihren 1864 Kurven, die Gegend um Nan und die Phu Chi Fa Berge bei Laos oder die Steilkurven am Doi Tung an der Grenze zu Burma - einfach genial,  einfach - RIDE YOUR DREAM!

Auf einen Blick ...

Beste Reisezeit Ganzjährig möglich, am besten Oktober bis Februar. Spezielle Termine / Wunschtouren auf Anfrage!
Tourbeginn/Ende Chiang Mai / Chiang Mai
Reisedauer 16 Reisetage, 13 (14) Fahrtage
Distanz rund 2400km
Tagesetappen 110 bis 320 km
Straßenzustand Vorwiegend Asphalt, teils auch nicht asphaltierte Streckenabschnitte.
Motorräder empfohlen - Honda CRF250cc, möglich gegen Aufpreis Honda CB500 oder Kawasaki Versys
Fahrkönnen Viele Kurven und Pass-Sraßen, meist wenig Verkehr
Gruppengröße min. 4 und max. 10 Fahrer. Für den Sozius / die Sozia gibt es immer Platz im Begleitfahrzeug.
Unterkunft Mittelklasse-Hotels und Gästehäuser
Im Preis inkludiert Alle Mahlzeiten, Wasser & Soft Drinks Getränke, Eintritte, Benzin,
Höhepunkte viele Tempel, Mae Hong Son, Phu Chi Fa Berge, Goldenes Dreieck und vieles mehr...
Wichtig Visum gibt es bei Ankunft!

 

Unsere nächsten Touren ...
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Mae Hong Son Runde und das Goldene Dreieck

Tag 1 Ankunft in Chiang Mai und Hoteltransfer. Am Abend stürzen wir uns gleich ins Getümmel des Samstag-Nacht Marktes.
Tag 2 Die "Samoeng Runde" die wir heute fahren gibt uns schon mal eine Idee, warum Thailand ein "Road riders Paradise" ist. Tolle Landschaft, jede Menge Kultur.
Tag 3 Gleich zu Beginn ein Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes - auf unserem Weg nach Mae Sariang wir machen einen Abstecher rauf zum Doi Intahnon. Mit 2.465 m der höchste Berg Thailands. In Mae Sariang übernachten wir in einem neuen Guesthouse direkt am Fluss.
Tag 4 Die Mae Hong Son Runde die wir heute in Angriff nehmen, zählt zu den Klassikern unter der Motorradtouren Thailands. 1800+ Kurven und abwechslungsreiche Landschaft.
Tag 5 Von Mae Hong Son fahren wir hoch zum von Chinesen besiedelten Mae Aw - am Ufer eines kleinen Sees und umgeben von Tee Plantagen gibt es einen Lunch Stopp. Danach weiter nach Soppong.
Tag 6 Ein Tag in Soppong. Je nach Lust und Laune am Motorrad oder mit der Erkundung einer gleich bei unserem Resort gelegenen Höhle oder einer Rafting Tour am Fluss...
Tag 7 Kurven über Kurven. Am Weg in die verschlafene Kleinstadt Phrao stoppen wir in der Touristenenklave Pai. Ein kurzer Spaziergang sollte reichen um uns wieder nach ruhigeren Gefilden zu sehnen. Entspannen am Pool unserer Resorts ist dann gegen Abend angesagt.
Tag 8 Auch wenn es nicht sehr neu klingt - wieder eine tolle Motorradstrecke. Abends gibt es Fisch am Ufer von Thailands größtem Süsswassersee in Phayao.
Tag 9 Auf der Fahrt nach Nan gibt's einen Stopp zur Abkühlung an einem Wasserfall - danach bietet sich der Pool des Sasidara Resorts zur Abkühlung an.
Tag 10 Wir starten unseren Tagesausflug zu bzw. durch 2 Nationalparks hoch nach Bo Kluea. Interessant zu sehen, auf welch einfache Weise hier bis vor nicht allzu langer Zeit Salz abgebaut wurde.
Tag 11 Auch wenn wir uns wiederholen - ein Tag der alles zu bieten hat! Eine der besten Motorradstrecken Thailands. Rauf auf die Phu Chi Fa Bergkette wo wir in einer Lodge übernachten und zuvor Gelegenheit haben den Sonnenuntergang am "Siam Point" - einen Steilabfall der Berge gegen Laos, zu geniessen.
Tag 12 Wir schlängeln uns auf engen Bergstrassen, die so steil sind, dass man Angst haben muss vornüber zu fallen, runter zum Mekong. Ein Stopp am Goldenen Dreieck und ein Besuch des Opium Museums sind am Weg nach Mae Sai fix eingeplant.
Tag 13 Heute geht es steil und kurvig weiter. Wir fahren entlang der Grenze zu Burma und haben Stopps am Doi Tung Tempel und bei den Mae Fa Luang Gärten geplant. Mittagessen in Mae Salong, das von chinesischen Kuomintang Flüchtlingen gegründet wurde. Ein kleiner Abstecher führt zum ehemaligen Hauptquartier des berüchtigtsten Drogenhändlers Kun Sa. Am Abend erreichen wir am Mae Kok Fluss in Thaton unser Quartier für die nächsten zwei Nächte.
Tag 14 Wer Lust auf einen motorradfreien Tag hat, kann zB eine Fahrt am Mae Kok Fluss von Thaton nach Chiang Rai unternehmen. Es ist natürlich auch eine Runde mit dem Motorrad geplant und wir werden ganz sicher den einmaligen und spektakulären "Weißen Tempel" in Chiang Rai besuchen.
Tag 15 Und damit niemand sagen kann, es hatte zu wenig Kurven - von Thaton geht's hoch auf 1.900 m zum Doi Ankhang. Vorbei an der Karstbergen bei Chiang Dao geht es dann zurück nach Chiang Mai. Ein letztes gemeinsames Abendessen.
Tag 16 Es heisst Abschied nehmen - viele Erinnerungen und wahrscheinlich auch ein großes Plus an Motorradpraxis begleitet uns am Weg nach Hause